Biografie

Susanne Heidrich

Gleich mit zwei Titeln macht Susanne Heidrich 2003 das erste Mal auf sich aufmerksam.

Ihr Song -Hip und Cool- belegt Platz 1 in den regionalen Rhein-Main-Live-Charts
und -Von Dir- hält sich mehrere Wochen in der Hitliste.

Ihre langjährige Erfahrung als Sängerin und Komponistin bringt ihr in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Christian Lauterbach im selben Jahr den 2. Platz beim Deutschen Rock und Pop Festival in der Kategorie -Beste CD Produktion-.
Was folgt sind regelmässige Festivalauftritte mit einer stetig wachsenden Fangemeinde.

Susanne hat ihre musikalische Reise früh angetreten. Geboren am 15. Februar 1962 in Schopfheim, Schwarzwald betritt sie mit 5 Jahren das erste Mal die Bretter, die die Welt bedeuten.
Doch im Balletttanz sollte nicht ihre Leidenschaft liegen. Die erwacht vielmehr beim nachfolgenden Klavierunterricht, der sie über 8 Jahre begleitet. Nebenbei sammelt sie erste Banderfahrung in der Jazz-Schulband.

Mitte der 90er beginnt Susanne, inspiriert durch einen Gesangsaufenthalt in der Toskana, als Frontsängerin in regionalen Bands ihr musikalisches Potential auszubauen.

2004 gründet sie Ihre eigene Band um ihre rockig poetischen Balladen mit eigenen Kompositionen und aussergewöhnlichen Texten auf die Bühne zu bringen. Sehr schnell profiliert sie sich als Bandleaderin. Noch im selben Jahr machen sie Ihre ausdrucksstarke Stimme und der mitreissende Sound zur Gewinnerin beim Landesfestival Hessischer Rock und Pop Preis 2004.

Doch Susanne passt in kein Schema. So vielseitig wie ihre Lieder, so unterschiedlich sind die Auszeichnungen. So schafft sie kurz darauf den 2. Platz beim Deutschen Rock und Pop Festival 2004 in der Kategorie -Funk und Soul-.

Als dann 2005 ihr Debütalbum -Unerhört- erscheint ist klar - Hier vereinen sich vielschichtige Kompositionen mit pulsierenden Rhythmen zu einem komplexen musikalischen Gesamtbild.

Auf der Suche nach neuen Inspirationen geht Susanne immer neue Wege. Bei abenteuerlichen Reisen nach Kuba, Indien und Südafrika ist sie beeindruckt von der Lebensart und musikalischen Ausdrucksweise der verschiedenen Kulturen.

In ihren Liedern nimmt sie diese Impressionen mit auf und so entstehen weitere spannende Facetten. Das weiss auch ihr Publikum zu würdigen. Im Dezember 2009 erhält sie für ihr LIEBESLIED den 2. Preis beim Deutschen Rock Pop Festival in der Kategorie Bester Deutschsprachiger Song 2009.

Neben ihrer künstlerischen Arbeit engagiert sich Susanne in allen Bereichen ihres Bandprojektes. Als Organisatorin hat sie über Jahre Erfahrungen sammeln können, um heute alle Planungen und Auftritte professionell abzuwickeln. Bei ihren regelmässigen Konzerten wie auch verschiedenen Fernsehauftritten fängt sie ihre Zuhörer als Solistin ebenso ein wie beim Zusammenspiel mit der 7-köpfigen Band, einer Gruppe hochkarätiger und renommierter Künstler.

2010 wird Susanne für ihr herausragendes musikalisches Engagement, das weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt Beachtung findet, mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kelkheim ausgezeichnet.

2011 wird sie mit dem 1. Platz in der Kategorie Bester Neuer Rock und Pop Künstler des Jahres 2011 ausgezeichnet, zudem belegt sie mit dem Lied Träumer den 3. Platz in der Kategorie BESTER SONG DES JAHRES 2011 - deutschsprachig-.

Mit grosser Erwartung schauen wir deshalb auf die nächste Performance von Susanne und sind gespannt auf Lieder, die faszinieren und fesseln.